Badischer Radsportverband

11.07.2016

VON: ARMIN BÖRZEL


Sechs Deutsche Meisterschaften in Oberhausen

Die letzten 5 Wochen bescherten uns beinahe wöchentlich eine Deutsche Meisterschaft...




Auf der heimischen Radrennbahn wurde der Titelreigen von Christian Ertel eröffnet, der zusammen mit dem Irschenberger Achim Burkhart die Deutsche Derny-Meisterschaft souverän gewann.

Eine Woche später zeigten unsere Mädels bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Nidda, dass wir längst nicht mehr auf einen Bahnverein reduziert werden dürfen. Denn im Sprint einer 4-köpfigen Spitzengruppe gewann Katharina Hechler den Titel in der weiblichen U17 Klasse.

Nachdem sie in den letzten Wochen durch eine hartnäckige Erkältung gehandicapt war ging Christa Riffel etwas unsicher in das Rennen der weiblichen U19 Klasse, doch im Verlauf des Rennens bemerkte zwar dass die anderen keinesfalls stärker als sie waren, ging aber dennoch das Risiko einer Sprintenscheidung aus einer mehrköpfigen Spitzengruppe heraus ein.

Eine Entscheidung die sie sciher nicht bereute und sie jubelnd als Siegerin über die Ziellinie überfuhr.

Ihren zweiten Titel innerhalb einer Woche gewann sie dann im Einzelzeitfahren in Luckau, wo sie ihren im letzten Jahr gewonnen Titel souverän verteidigte. Mit über 30 Sekunden Vorsprung vor der zweitpatzierten ließ sie nach 20 km keine Diskussion darüber aufkommen wer die beste Zeitfahrerin in Deutschland ist. Mit welch überragender Form unsere Rennfahrer derzeit unterwegs sind demonstrierten dann am zurückliegenden Wochenende Katharina Hechler und Nils Weispfennig die unsere tollen Meisterschaften bei den Deutschen Omniumsmeisterschaften der U17 in Köln beschlossen.

Beide siegten in der ersten Disziplin, dem Scratchrennen, und starteten so direkt mit einem Ausrufezeichen in die Meisterschaft, die auch als Königsdisziplin auf der Bahn bezeichnet werden kann, da sich die Athleten an zwei Tagen in einem Scratchrennen, Einerverfolgung, Ausscheidungsfahren, 500m Zeitfahren, Rundenrekordfahren und einem Punktefahren messen.

Sie gingen beide in ihren jeweiligen Klassen so souverän durch diesen Mehrkampf dass beide bereits vor dem Punktefahren einen recht komfortablen Punktevorsprung vor der Konkurrenz hatten, aber was sie dann bei diesem Abschlußrennen zeigten war noch einmal eine klare Machtdemonstration, denn sie verteidigten hierbei nicht nur ihre gute Ausgangsposition sondern setzten mit sehr guten Wertungssprints ihre Konkurrenz derart unter Druck dass sich diese sich nur noch dem Kampf um Platz zwei widmen konnte.

Diese zwei Siege bedeuteten unsere Deutschen Meister Titel Nummer 5 und 6.






<- Zurück zu: Vereine / Bezirke
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in