Badischer Radsportverband

04.05.2014

VON: BASTIAN KÖNIG, VP ÖFFENTLICHKEITSARBEIT


Baden-Württembergische Landesmeisterschaften in Singen (03.05.2014) – Dorothee Lorch und Domenic Weinstein feiern Elite-Siege in der Heimat

GVS-Erdgas Schülercup beginnt mit guter Resonanz und zahlreichen Startern – Start des Live Timings erfolgreich...




Die entscheidende Spitzengruppe: v.l.n.r. Mario Vogt, Domenic Weinstein, Hermann Keller.

Bei den Baden Württembergischen Landesmeisterschaften in Singen/Hohentwiel konnten sich Domenic Weinstein (Team Radnet Rose) und Dorothee Lorch (VC Singen/Racing Students) die Titel in der Männer und Frauen-Eliteklasse sichern. Während sich Dorothee Lorch den Traum vom Heimsieg mit einer Soloflucht erfüllte, viel die Entscheidung bei den Männern in einem Trio, dass sich in der Konstellation mit Domenic Weinstein, Mario Vogt (Radnet Rose) und Hermann Keller (RU Wangen) wenige Runden vor Schluss gebildet hatte. Weinsteins Fluchtgefährden sicherten sich auch in dieser Reihenfolge die weiteren Medaillen. Bei den Frauen landeten die Fahrerinnen der Racing Students einen Dreifacherfolg. Sarah Scharbach und Ellen Heiny (beiden RVC Reute) belegten im Spurt der Verfolgergruppe Platz zwei und drei.

Das Rennen der Männer über knapp 120 Km begann verhalten. Vereinzelte Tempoverschärfungen an der Spitze waren lediglich dazu gedacht die Konkurrenz zu prüfen. Das Team Rothaus, das mit dem kompletten U23 Bundesligakader am Start war, kontrollierte immer wieder das Tempo. „Wir wollten von Anfang an das Rennen offen mitgestalten“, so der sportliche Leiter Dirk Baldinger. Nach dem ersten Renndrittel setzte sich erstmals Andreas Leppert vom Team Rothaus ab, seine Flucht wurde allerdings schnell vom Feld pariert. Wenige Runden später gelang drei Fahrern die Flucht. Mario Vogt, Jonas Tenbruck (Racing Students) und Adrian Auerbacher (RU Wangen) fuhren zeitweise einen Vorsprung von 50 Sekunden heraus. Das Hauptfeld forcierte dann aber das Tempo, was zunächst zu einer Verkleinerung der Lücke auf bis zu 20 Sekunden führte. Nach einer kurzen Verschnaufpause und wiederum einer Zunahme des Rückstandes auf 40 Sekunden, war es dann aber um das Trio geschehen. In dieser Phase des Rennen bildete sich unter dem hohen Tempo ein weiteres Trio das vorne herausfuhr. Einzig Mario Vogt konnte sich halten, er fuhr nun zusammen mit dem Teamkollegen Domenic Weinstein und Hermann Keller dem Ziel entgegen. Für die beiden KT-Fahrer war es kein Problem den Allgäuer in Schach zu halten. Weinstein hatte am Ende die größeren Kraftreserven und gewann den Sprint auf der langgezogenen und ansteigenden Zielgeraden. „Ich freue mich heute mal wieder einen Sieg bei einem Straßenrennen eingefahren zu haben. Das ist die Bestätigung für das harte Training aber auch dafür, dass die Richtung stimmt, nachdem ich bisher mit den Ergebnissen auf der Straße nicht ganz zufrieden war“, so der neue Landesmeister Domenic Weinstein. Bester Fahrer der Racing Students war Mathias Veit auf Platz acht. Jacob Heni war als bester Fahrer im Team Rothaus auf Platz 12 klassifiziert.

Bei den Frauen machte sich die spätere Siegerin Dorothee Lorch frühe aus dem Staub. Ihre Teamkolleginnen im Hauptfeld hatten natürlich kein Interesse aufs Tempo zu drücken, sodass der Vorsprung schnell anwuchs und zunächst konstant bleib. Auch wenn am Ende das Feld fast wieder dran war an der Spitze, war der Sieg von Lorch nicht gefährdet. Für die restlichen Fahrerinnen der Mannschaft blieb genug Kraft den Sprint im Verfolgerfeld zu bestimmen.

Im Rennen der Juniorenklasse konnten die badischen Fahrer ebenfalls glänzen. Luka Henn (Rhein Neckar) gewann im Sprint den Titel vor Johannes Meier (RRV Gottmadingen) und Tim Auer (RSV Oberhausen). Der hochgehandelte Favorit Moritz Fussnegger (RSpV Schwenningen) konnte nach seinem fulminanten Sieg beim Bundesligaauftakt in Frankfurt nicht überzeugen und belegte lediglich Platz acht. Luka Henn bestätigte damit seinen derzeit gute Form, die er auch schon davor bei der Int. Etappenfahrt in Cottbus andeutete. Für LV-Trainer Mike Sievers war der Ausgang des Rennens keine Überraschung, er war mit dem Abschneiden seiner Fahrer höchst zufrieden.

Die weiteren Landesmeister der einzelnen Klassen sind:

- U13: Lukas Beck (RVC Reute) und Ina Marie Teschke (RV Merdingen)

- U15: Nils Weispfennig (RSV Oberhausen) und Katharina Hechler (RSV Oberhausen)

- Jugend U17: Frederik Einhaus (RSV Forchheim) und Sandra Hiss (RSG Eichstetten)

- Juniorinnen U19: Amelie Peiker (RV Niedereschach)

Mit dem Rennen „Unter dem Hohentwiel“ in Singen wurde die die GONSO KED Baden Württemberg Liga 2014 der Senioren eröffnet.  Um den Titel der Landesmeisterschaften geht es für die Senioren in zwei Wochen am 18.5.2014 in Keltern-Ellmendingen.

Insgesamt war die Resonanz bei den Serienrennen im LBS Cup und auch im GVS Erdgas Schülercup gut. Die genannten Fahrer und Sieger in den Klassen U13 und U15 sind gleichzeitig auch die ersten Führenden im Gelben Trikot des GVS Erdgas Schülercup. Führende in den Klassen der U11 sind Matheo Gross (RVC Reute) und Leonie Boos (RSV Ellmendingen).

Erstmals hatte der BRV über seine Webseite auch ein Live-Timing installiert, welches nun bei ausgewählten Veranstaltungen zum Einsatz kommen soll. Damit konnten sich die Zuschauer auf allen Punkten auf der Strecke via Tablet und Smartphone mit dem Server verbinden und die Zieldurchfahrten ein zu eins mit den Abständen und gefahrenen Ständen abrufen und mitverfolgen.

Alle Ergebnisse unter www.chok.de.

Bilder zur Meisterschaft unter www.flickr.com.

Audiobeitrag zu Meisterschaft unter www.bastiankoenig.podspot.de.

Link zum Live-Timing unter http://liveresults.mylaps.com.






<- Zurück zu: Audiobeiträge und Interviews
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in