Badischer Radsportverband

24.05.2014

VON: FRANZ BISCHOFF, PRESSEWART RVC PRECHTAL


Fünfter Paracycling - Europacup in Elzach steht bevor (14.-15.06.2014)

Das nächste sportliche Großereignis in Elzach steht fest, der nunmehr fünfte Paracycling-Europacup, verbunden mit der Deutschen Meisterschaft im Behindertenradsport findet am 14. und 15. Juni statt. Gemeinsame Veranstalter sind in bewährter Weise der Radfahrverein Concordia Prechtal und die Stadt Elzach...




Roland Tibi, Bürgermeister von Elzach hatte kürzlich zu einem Pressegesspräch eingeladen. Das Wochenende vom 14. und 15. Juni stehe in Elzach wieder ganz im Blickpunkt des Behindertnradsportes. Gemeinsam mit der Spitze des Radfahrvereins Concordia Prechtal, Werner Becherer und Klaus Holzer, sowie den Initiator dieser Veranstaltung, Franz Bischoff, dem Voristzenden der Abteilung Radsport im deutschen Behindertensportbund, Tobias Engelmann stelle Tibi das Konzept der Öffentlichkeit vor.

Klaus Holzer erläuterte das Programm der beiden Tage. das EInzelzeitfahren auf der schwierigsten aber auch schönsten Zeitfahrstrecke des gesamten Paracycling-Veranstaltungsprogramms von Prechtal hinauf auf den Rohrhardsberg findet wieder am Samstagmittag statt. Dabei fahren die Klassen der Tricycler und Handbiker bis nach Oberprechtal über 9,6 km, während die C-Klassen und Tandems 18 km und 500 Höhenmeter zu bewältigen haben.

Hervorragend angenommen wurde bei der Premiere 2013 der auf 3,2 km verlängerte Rennkurs durch die Innenstadt von Elzach für das Straßenrennen am Sonntag. Dazu wird das "Städtchen" wieder geschmückt sein, die Aussenbewirtungen der Elzacher Lokale laden zum Verweilen ein, und die Concordia wird bei8m Nikoölausbrunnen wieder ihre "Rennkurve" einrichten.

Die Veranstaltung werde wieder zum organisatorischen Kraftakt, die Stadt unterstütze den Radfahrverein logistisch und mit "Man-Power" des Bauhofs so Bürgermeister Tibi. Mit im Boot sind wieder die Polizei, die Freiwilligen Feuerwehren und DRK - Bereitschaften des Oberen Elztales, welche am Samstag wieder mit fast 100 Helferinnen und Helfern für die Sicherheit sorgen. Sowohl am samstag, als auch am Sonntag werden die betreffenden Straßen wieder gesperrt sein, und es sei schon erstaunlich daß die vielen Anwohner und Anlieger viel Verständnis aufbringen, so der Bürgermeister.

Franz Bischoff berichtete über die eingehenden Anmeldungen, insgesamt werden ca. 120 Sportlerinnen und Sportler aus 18 Nationen erwartet, was eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr bedeuten würde. Bisher liegen Meldungen aus Belgien, Niederlande, Luxemburg, Schweiz, Österreich, Polen, Tschechien, Slowakei, Albanien, Serbien, Vereinigte Arabische Emirate, Großbritannien, Portugal, Italien, Finnland und Venezuela vor. natürlich wird auch die gesamte deutsche Nationalmannschaft mit der Frontfrau Andrea Eskau am Start sein. Die Handbikerin aus Magdeburg ist die einzige Frau die sowohl bei Olympischen Sommerspielen als auch zuletzt in Sotschi bei den Winterspielen ein Goldmedaille gewonnen hat.

Alle Beteiligten hoffen darauf daß die Organisation einmal mehr" glatt läuft", denn der diesjährige Europacup könnte die Generalprobe für nächstes Jahr sein. Für 2015 haben die Concordia und die Stadt Elzach sich für die Ausrichtung eines Weltcups, also einer Sportveranstaltung der höchsten Kategorie beworben. Für den Zuschlag haben wir gute Chancen so Roland Tibi, was vom Teamchef der deutschen Nationalmannschaft, Tobias Engelmann bestätigt wurde. Die Paracycling-Weltmeisterschaft 2015 findet in Nottwil 8Schweiz) statt, und die UCI (Internationaler Radsportverband) selbst hat vorgeschlagen in Elzach einen Weltcup durchzuführen. Mit einer Antwort der UCI ist für September zu rechnen. Dies wäre eine Riesenaufgabe für Verein und Stadt so erläuterte Franz Bischoff, immerhin würden in der Woche vom 21. bis 26. Juli 2015 zwischen 250 und 300 Sportler aus über 40 Nationen ins obere Elztal kommen. Die Organisation in Elzach ist immer top, die Zeitfahrstrecke optimal und der Rennkurs für den Sonntag müsste nochmals um einen Kilometer verlängert werden, ergänzte Tobias Engelmann.






<- Zurück zu: Para Cycling
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in