Badischer Radsportverband

15.10.2017

VON: WALTER HUBER, PRESSEWART RSV ÖFLINGEN (TEXT) / W. HUBER, S. SCHUBACH (BILD)


Großer Radball Samstag am Hochhrhein

Öflingen, Wallbach und Wehr im Radballfieber...




Bild 1: Öflingen – Schüler B: von links: Elias Engel, Felix Hinnenberger.


Bild 2: Öflingen – Schüler B 2: von links: Jonathan Kranz, Kimi Schrott.


Bild 3: Öflingen – Verbandsliga; von links in Rot: Samuel Stupfel, Robin Leber.


Bild 4: Wallbach – Bezirksliga: von links: Daniel Post, Fabian Rotzler.


Bild 5: Wallbach – Schüler A; von links in rot-weiss: Mika Schrott, Lukas Stocker.


Bild 6: Wehr – Jugend: in Grün: Bendedikt Kranz.

Den Anfang machte das internationale Schüler A Turnier in Wallbach. Hier konnte sich das heimische Team mit Lukas Stocker und Mika Schrott gleich im ersten Spiel mit einem 3:1 gegen Liestal von ihrer besten Seite zeigen. Gegen Niederstotzingen erkämpften sie sich ein gerechtes 1:1. Beim Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Möhlin zeigte das Duo Stocker/Schrott eine klasse Leistung und „fuhren“ mit 4:0 als klare Sieger vom Platz. Danach folgten die beiden stärksten Mannschaften des Turniers. Trotz guter Spielpassagen musste Wallbach gegen Möhlin 1 eine 1:3 Niederlage einstecken. Das Schlusspiel gegen Waldrems zeigte die Kampfstärke der Wallbacher – sie konnten sich, nachdem sie schon 3:0 zurücklagen noch bis zum 2:3 herankämpfen. Am Ende der gute Dritte Platz in diesem spannenden und fairen Turnier hinter Möhlin und Waldrems.

Zur gleichen Zeit fand in Öflingen der Spieltag der Schüler B (U13) statt. Elias Engel und Felix Hinnenberger vom RSV Öflingen starteten mit einem 2:2 gegen Prechtal 1. Nach etwa 2 Minuten Spielzeit im Spiel gegen Neuenburg 1 platzte der Knoten beim Öflinger Team. Tolle Pässe und schön herausgepielte Tore waren die Folge was zu einem klaren 5:1 Sieg führte. Auch das dritte Spiel gegen Prechtal 2 konnten sie mit 3.! Für sich entscheiden.

Das Wallbacher Duo mit Kimi Schrott und Jonathan Kranz liessen ihren Gegner nie einen Hauch einer Chance. Mit gutem Mannschaftsspiel und tollen Torschüssen überzeugten die beiden jungen Radballer. Gegen Prechtal 3 lautete demzufolge da Endergebnis auch 5:0. Die Mannschaft aus Konstanz wurde mit einem 10:0 quasi vom Platz gefegt. Auch im letzten Spiel des Nachmittags zeigte das Duo Schrott/Kranz eine tolle Mannschaftsleistung und besiegten auch Prechtal 1 klar mit 3:0.

Auch im benachbarten Wehr wurde an diesem Nachmittag Radball gespielt. Hier stand der Spieltag der Jugend (U17) auf dem Programm. Bedingt durch die Abwesenheit der Mannschaft aus Sindelfingern wurden diese Spiel kampflos für den Gegner gewertet; somit blieben für die beiden Wehrer Mannschaften jeweils nur zwei Spiele übrig. Wehr 1 mit Simon Buchner und Nikolas Kranz starteten mit einem umkämpften 3:3 gegen Neuenburg in den Spieltag. Gegen den aktuellen Tabellenführer Gärtringen 2 fanden die beiden Wehrer jedoch kein Konzept und mussten sich klar mit 0:6 geschlagen geben. Nico Buchner und Benedikt Kranz konnten an diesem Samstagnachmittag ihre Leistungen bestens abrufen. Gegen die SG Sindelfingen/Weil im Schönbuch gelang ihne ein klarer 5:1 Sieg. Die Partie gegen Neuenburg 1 zeigte den Zuschauern ein spannendes und umkämpftes Radballspiel das am Ende mit 4:3 von Wehr gewonnen wurde. Auch der Abend stand weiter im Zeichen des Radballs.

In der Wallbacher Flösserhalle kämpften die Spieler in der Bezirksliga um Punkte. Wallbach spielte in der Besetzung Fabian Rotzler und Daniel Post. Der Auftakt gegen Langenschiltach 3 missglückte mit 3:7 leider, obwohl die ersten Minuten sehr vielversprechend waren. In der Folge fand das Wallbacher Duo aber immer mehr zu ihrem Spiel: eine saubere Abstimmung und eine verbesserte Chancenauswertung brachte Ruhe und Stabilität ins Spiel. Somit konnte Langenschiltach 5 knapp aber verdient mit 5:4 besiegt werden. Schlusspunkt des Spieltages war dann der ungefährdete 7:3 Erfolg gegen Langenschiltach 4.

In Öflingen wurde zeitgleich in der Verbandsliga gespielt. Hier zeigten Robin Leber und Samuel Stupfel ihr Können. Das Eröffnungsspiel gegen Lauffen 2 gestaltete sich sehr spannend, da die Führung immer wieder wechselte. Am Ende konnte Öflingen das Spiel aber mit 6:5 für sich entscheiden. Auch im Spiel gegen Ailingen 2 konnten die beiden Öflinger ihre Spielerfahrung zeigen und gingen mit 6:4 als Sieger vom Platz. Die Meisten Tore des Abends bekam die Zuschauer beim Spiel Ailingen 4 gegen Öflingen geboten. Beide Teams zeigten eine solide Mannschaftsleitung und konnten durch schöne Kombinationen und toll Tore überzeugen. Knapp, aber verdient mit 8:7 entscheid Öflingen das Spiel für sich. Deutlich klarer war das Ergebnis gegen Ailingen 3 – hier war das Duo Leber/Stupfel während der gesamten 14 Minuten dominant – was sich im7:2 Endstand auch wiederspiegelte.






<- Zurück zu: Radball
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in