Badischer Radsportverband

07.05.2017

VON: WALTER HUBER, PRESSEWART RSV ÖFLINGEN (TEXT) / W. HUBER, M. SCHROTT (BILD)


Hochrhein-Radballer im 1/2-Finale der Deutschen Meisterschaften

Öflingen und Wallbach erfolgreich in ihren Altersklassen in Öflingen und Gärtringen (06.05.2017)...




Bild 1: Schüler A - von links - Marc Huber, Moritz Schubach.


Bild 2: Schüler B - von links - Mika Schrott, Lukas Stocker.


Bild 3: Schüler A - von links - Marc Huber, Moritz Schubach.

Die Öflinger Schüler A (U15) Mannschaft mit Marc Huber und Moritz Schubach genossen in ihrem1/4-Finale Heimvorteil. Gleich im Auftaktspiel gegen Forst zeigten sie mit einem überzeugenden 6:0 das die in bester Form sind. Auch zweite Gegner aus Waldrems musste beim nie gefährdeten 7:1 Lehrgeld bezahlen – zu souveraän war das Zusammenspiel von Marc und Moritz und zu effektiv die Torausbeute. Bedingt durch die Absage des bayrischen Teams aus Erlangen standen je Mannschaft nur drei Spiele auf dem Plan. Bereits vor dem letzten Spiel stand für Öflingen das Erreichen des Halb-Finales fest; es ging jedoch gegen Hechtsheim um die Tabellenspitze und das damit verbundene erneute Heimrecht. Die Rheinlandpfälzische Mannschaft konnte bis dahin ihre Spiele auch alle klar gewinnen. Gegen das Öflinger Duo fanden sie aber kein Konzept und so konnten Marc und Moritz den Zuschauern noch einmal überzeugenden Radball zeigen und klar mit 9:0 gewinnen. Somit Abschlusstabelle: Öflingen, Hechtsheim, Forst - die sich für das ½-Finale qualifizierten ; gefolgt von Waldrems und Erlangen. Das Halbfinale findet dann am 20.05. ab 14.00 Uhr in der Zelgturnhalle in Wehr statt.

Die Nachbarn aus Wallbach waren mit ihrer Schüler B (U13) Mannschaft in Gärtringen am Start. Das Duo Lukas Stocker und Mika Schrott konnten gleich von Beginn an zeigen was in ihnen steckt: das Hessische Ginsheim wurde mit 7:1 vom Platz gefegt. Als einziger ernstzunehmender Gegner des Spieltages erwies sich die Mannschaft Gärtringen 3 gegen die Lukas und Mika eine 2:6 Niederlage einstecken mussten. Dies beeinflusste die beiden jedoch in keiner Weise. 7:1 gegen Gärtringen 1 war die entsprechende Antwort. Auc beim 2:0 gegen Prechtal und beim abschliessenden 8:0 gegen Fürth-Vach zeigten die beiden jungen Wallbacher mit sauber abgestimmten Spielzügen und schön herausgespielten Toren ihr Können auf dem Radball-Rad. Lohn dafür der zweite Platz in der Tabelle hinter Gärtringen 3 und damit die Qualifikation für das 1/2-Finale am 20.5.; wobei hier der Austragungsort noch nicht bekannt ist.






<- Zurück zu: Radball
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in