Badischer Radsportverband

16.10.2016

VON: J. SCHWEIZER, REFERENTIN KUNSTRADSPORT


RMSV Aach siegt beim Deutschland-Pokal im 6er Kunstrad und Sebastian Zähringer fährt auf Platz 3 beim Deutschland-Cup in Pfedelbach (01.10.2016)

Am SA 01.10.16 fand im württembergischen Pfedelbach der Deutschland-Pokal/-Cup statt, dieser Wettkampf ist das DM-Halbfinale für die Kunstrad Disziplinen der Elite sowie im 4er Kunstrad zusätzlich WM-Qualifikation...






Für Badens Sportlerinnen und Sportler war dieser Wettkampftag ein äusserst erfolgreicher, denn es gab viele neue persönliche Bestleistungen zu verbuchen und Qualifikationen für die DM am 21/22.10.16 in Moers.

Im 1er Frauen ging Alisa Lais vom RSV Wallbach an den Start, sie hatte die Qualifikation für die DM ja bereits beim 1.German Masters erzielt und konnte bei diesem Wettkampf mit Platz 7 erneut eine Platzierung unter den Top 10 erreichen. Mit 152,06 Punkten blieb sie nur knapp unter ihrer persönlichen Bestleistung, machte drei Plätze zur eingereichten Position gut und schliesst ein weiteres Mal an die Sportlerinnen des Nationalkaders an. Claudia Ridinger (RSC Kieselbronn/Soli) belegte in dieser Disziplin Platz 12. Bei den Männern konnte Sebastian Zähringer (RSV Unteribental) nach dem weniger guten Ergebnis vom 2.German Masters an die Leistung vom 1.German Masters anknüpfen. Größere Abzüge gab es nur durch einen Sturz und somit fehlender Übung zu verbuchen, so dass das Ergebnis 168,74 lautete, was an diesem Tag mit Rang 3 für ein Platz auf dem Treppchen beim DM-Halbfinale führte. Ebenfalls gingen Dénes Füssel (RSV Gutach/Soli) und Dennis Auer (RMSV Nenzingen) an den Start. Während es bei Dennis Auer mit Rang 12 nicht optimal lief, konnte sich Dénes Füssel mit neuer Bestleistung für die DM qualifizieren. Beide Sportler hatten bei diesem Wettkampf einen Doppelstart, da sie mit ihren Partnerrinnen noch im 2er Offene klasse antraten. Das Duo Dénes Füssel/Lisa Schwendemann (RSV Gutach/Soli) erzielte eine neue Bestleistung und Rang 6, ihnen folgen Dennis Auer/Verena Müller (RMSV Nenzingen) die nach längerer verletzungsbedingter Trainingspause wieder starten konnten auf Platz 7. Beide 2er Paare hatten keine extrem hohen Abzüge zu verbuchen, lediglich kleinere Unsicherheiten die das Kampfgericht abwertete. Somit haben beide das Ziel der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft erreicht.

In den Mannschaftsdisziplinen war Baden durch den RMSV Aach vertreten, hier ging es im 4er Kunstrad nicht nur um die Qualifikation für die DM sondern es wurde gleichzeitig die 3.+4.WM-Qualifiaktion ausgetragen. Das Aacher Quartett mit Katja Gaißer, Sybille Gallmann, Cornelia Henninger und Carina Paukstadt zeigte zwei sehr saubere Programme und konnten 210,12 Punkte bzw. im Finale 212,63 Punkte ausfahren. Somit konnten sie ihre persönliche Bestleistung an diesem Tag gleich zweimal steigern. Doch auch die starke Konkurrenz aus Steinhöring und Denkendorf zeigte in beiden Durchgängen sehr gute Leistungen, so dass diese beiden durch wenige Abzüge sehr guten Ergebnisse jeweils Platz 3 bedeuteten. Auch in der Gesamtwertung der WM-Qualifikation liegt die Mannschaft weiterhin auf Platz 3. Im 6er Kunstrad musste sich die Aacher Mannschaft mit Sarah Bötzer,Katja Gaißer, Sybille Gallmann, Cornelia Henninger, Carina Paukstadt und Nadine Schmid in der Vorrunde noch Steinhörng geschlagen geben, konnte dann im Finale aber das Duell für sich entscheiden und somit den Deutschland-Pokal im 6er Kunstrad gewinnen.






<- Zurück zu: Kunstradfahren
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in