Badischer Radsportverband

06.02.2014

VON: GABRIEL MÜLLER, REFERENT QUERFELDEIN (TEXT), N. BENZ (BILD)


Deutsche Crossmeisterschaft 2014 in Döhlau (11.-12.01.2014)

Zwei Deutsche Meistertitel und ein Vizetitel war die Ausbeute der Fahrer des Badischen Radsportverbandes bei der Deutschen Crossmeisterschaft im bayrischen Döhlau vom 11.-12.01.2014...




Erfolgreiches Gespann aus der Ortenau bei der Querfeldein DM 2014: Philip Hund, Pirmin Benz und Max Müller

Erfreulich waren nicht nur die zwei Titel, auch dass insgesamt 14 Fahrer mit badischer Lizenz am Start waren. In der Schülerklasse U15 belegte Philip Hund RSV Staubwolke Haslach den starken 10. Platz Pirmin Benz und Maximilian Müller RSG Offenburg-Fessenbach rundeten das gute Ergebnis in der Schülerklasse mit den Plätzen 18 und 20 ab. Im Rennen der Jugend lag Raphael Dienert RSV Rheinstolz Wyhl auf dem 5. Platz, durch einen Sturz seines Vordermannes verhedderten sich beide Räder ineinander und so verlor Raphael wertvolle Zeit und musste sich am Ende mit dem 13. Platz zufrieden geben.

Den größten Erfolg gab es bei der U23 Fahrern, der Pfälzer Felix Drumm Radsport Rhein-Neckar als großer Favorit gestartet, Konnte die Erwartungen erfüllen und gewann nach anfänglichem Zweikampf mit Julian Schelb SV Kirchzarten den Titel ungefährdet. Julian konnte seinerseits seine Kontrahenten zum Schluss des Rennens distanzieren und freute sich über den zweiten Platz. Manuel Müller RSV Rheinstolz Wyhl errang den 11 Platz, Jannik Simon RSV Ellmendingen belegte den 15.Platz.

 

Für ein weiteres Highlight sorgte Hanka Kupfernagel (Wolfis Bike Shop Buggingen). Sie drehte technisch sauber ihre Runden und gewann überlegen die Frauenklasse.

Im Elite Rennen war Roman Sedlmair RSV Ellmendingen der einzige Badische Starter und belegte einen guten 16. Platz, Wie schnell in der Eliteklasse gefahren wird bekam zum Beispiel der Deutschland-Cup Sieger Michael Schweizer zu spüren, der den 6. Platz belegte und schon über 5 Minuten Rückstand auf den Sieger Philipp Walsleben hatte. Der Weltklasse Crosser der den Weltcup auf dem zweiten Gesamtrang beendete, überrundete ab dem 6. Platz alle seine Kontrahenten.

In der Seniorenklasse 2 war Gabriel Müller RSV Rheinstolz Wyhl am Start und belegte den 32. Platz. Heinz Kupper RIG Freiburg in der Seniorenklasse 4 schielte mit einem Auge auf einen Podest Platz. In seiner Altersklasse über 61 Jahre wurde zum ersten mal eine Deutsche Meisterschaft ausgefahren, er konnte das Tempo der ersten 3 nicht ganz mitgehen, war aber mit seinem 5. Platz nicht unzufrieden.

Insgesamt war es eine gut ausgerichtete Meisterschaft. Anfängliche Befürchtungen das der Kurs zu leicht sein könnte bewahrheiteten sich nicht, denn durch den Regen der Vorwoche und den Nachfrost während der zweitätigen Veranstaltung war alles geboten was den Crosssport so interessant und einzigartig macht.

 

Alle Ergebnisse unter: www.rad-net.de.






<- Zurück zu: Querfeldein
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in