Badischer Radsportverband

19.10.2015

VON: E. GOLLER, ÖFFENTLICHKEITSARBEIT LEXWARE MTB TEAM (TEXT) / KÜSTENBRÜCK (BILD)


Lexware Mountainbike Team: Fünf Deutsche Meister, EM-Gold und WM-Silber

Das Lexware Mountainbike Team blickt auf eine erfolgreiche Saison 2015 zurück...




Bild 1: Drach, Brandl, Koch - die Lexware Junioren.


Bild 2: Georg Egger.


Bild 3: Brandl und Koch bei der Zieleinfahrt.

Die Equipe aus dem Hochschwarzwald hat auch in diesem Jahr auf nationaler und internationaler Ebene, vom Sprint bis zum Marathon Titel, Siege und Medaillen gesammelt und damit die Erfolgsstory des Teams fortgesetzt.

Für die herausragenden Schlagzeilen sorgte in diesem Jahr ein Lexware-Junior. Max Brandl holte sich neben dem Deutschen Meister-Titel und dem Bundesliga-Gesamtsieg auch drei internationale Medaillen. Team-Gold und Einzel-Bronze bei der Europameisterschaft in Italien und Silber bei der WM in Andorra machen sich hervorragend im Trophäen-Schrank. Dazu kommen noch ein Sieg in der UCI Junior Serie, drei Siege in der Bundesliga.

Sein gleichaltriger Teamkollege Lars Koch holte bei der DM Silber und gewann ebenfalls eines der Rennen der UCI Junior Serie. Die jahrgangsjüngeren Torben Drach und Anna Saier schafften jeweils den Sprung in den WM-Kader, Saier holte sich zudem Bronze bei der DM.

Insgesamt verbuchte das Team dieses Jahr fünf Deutsche Meistertitel, so viel wie noch nie. David Horvath gelang bei der DM im Eliminator Sprint der große Coup und Georg Egger verteidigte sein Meister-Jersey in der U23-Kategorie. Dazu eroberten auch David List (U17) und Ian Millenium (U15) vom Lexware Junior Team bei den Deutschen Meisterschaften in Saalhausen jeweils die Goldmedaille. Mit Bronze von Jannick Zurnieden in der U17 summiert sich das DM-Edelmetall auf die stolze Anzahl Acht.

Doch nicht nur bei den Saison-Highlights waren die Lexware-Biker präsent. Georg Egger gewann das U23-Bundesliga-Rennen in Titisee-Neustadt und mit Luca Schwarzbauer und Christian Pfäffle feierte man im Hochschwarzwald sogar einen Dreifach-Erfolg. Schwarzbauer stand auch beim Rennen in Bad Säckingen als Zweiter auf dem Podest. Das gelang auch Lena Wehrle in der Gesamtwertung der Bundesliga, sowohl in der U23 als auch im Sprint.

David Horvath zeigte nicht nur bei seinem Meistertitel seine Sprint-Qualitäten, sondern beendete auch die Bundesliga-Serie als Zweiter.

 

Prestigeträchtige Siege auf den Marathon-Distanzen

Die Marathon-Fraktion wollte da nicht tatenlos zusehen und beteiligte sich an der Erfolgs-Bilanz. Neben einigen Podest-Platzierungen gelang Matthias Bettinger beim Trans-Schwarzwald der prestigeträchtige Etappensieg am Feldberg. Nur knapp und mit Pech verpasste er in Furtwangen als Vierter der Marathon-DM sein erstes Edelmetall bei einer Deutschen MTB-Meisterschaft.

Heiko Gutmann sorgte schon im Frühjahr für eine Hand voll Siege bei Marathon-Rennen. Unter anderem gelang ihm das Kunststück in Münsingen den Deutschen Ex-Meister Markus Kaufmann zu schlagen und beim Ultra-Bike in Kirchzarten die 77 Kilometer zu gewinnen.

Andreas Kleiber war bei mehreren Marathon-Rennen in den vordersten Reihen zu finden. Zum Beispiel beim Ultra-Bike wo er nur durch einen Hungerast am Sieg gehindert und am Ende Zweiter über die 89 Kilometer wurde. Dreimal stand er bei einem Marathon ganz oben auf dem Podest, darunter beim renommierten Grand Raid in der Schweiz über die 93-Kilometer-Distanz.

Resümee: Das Team hat überzeugt

„Wir können wieder hochzufrieden auf die Saison zurückblicken. Fünf DM-Titel und die internationalen Erfolge von Max Brandl sind außergewöhnlich, aber auch der Rest des Teams hat überzeugt. Wir messen Erfolge ja nicht nur an Medaillen“, resümiert Team-Chef Daniel Berhe. „Die erfreulichen Resultate überwiegen deutlich, aber dass man als Sportler auch Enttäuschungen zu verkraften hat, das gehört zum Sport und schult den Charakter.“

Wie in den vergangenen Jahren durfte das Lexware Mountainbike Team auch in der Saison 2015 auf vielfältige Unterstützung vertrauen. „Sponsoren, Trainer, Betreuer, Eltern und Freunde, alle haben für ein großartiges Zusammenspiel gesorgt. Auch bei den Sportlern muss ich mich für die Zusammenarbeit bedanken. So macht das alles einfach Spaß“, fügt Berhe noch an.

Klar, dass man sich im Team schon jetzt auf die kommende Saison freut.






<- Zurück zu: Mountainbike
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in