Badischer Radsportverband

19.05.2017

VON: BIRGIT RINKLIN, RIG HEGAU


Bahnradsport eröffnet Saison - Siege für Domenic Weinstein und Maximilian Boos im WD-Dittus Bahn-Cup in Singen (18.05.2017)

Beim ersten Lauf um den WD-Dittus Bahn-Cup auf der Radrennbahn in Singen setzten sich die Favoriten durch...




Siegerfoto der beiden Klassen.

Domenic Weinstein (Rad-net Rose-Team), Vizeweltmeister in der Einerverfolgung, gewann bei den Elitefahrern das Omnium mit zwei Siegen in drei Disziplinen. Rang zwei ging mit dem Schlusssprint im Temporennen an den letztjährigen Cupsieger Peter Studer (RV Zürich) vor Martin Ruepp (Strada Sport). Maximilian Boos holte sich in der Schüler- und Jugendklasse alle drei Disziplinen vor seinem Bruder Benjamin (beide RSV Ellmendingen) und dem Vorjahressieger Ron Niestroj (VC Singen).

Im Eliterennen setzte Weinstein gleich im Ausscheidungsfahren den Grundstein zu seinem Erfolg. Mit einem langen Sprint gewann er vor Ruepp und Studer. Im Punktefahren versuchte Niklas Rettig (Freundeskreis Uphill) nach der ersten von sieben Wertungen einen Rundengewinn. Doch zur zweiten Wertung war das Feld wieder geschlossen und das Trio Weinstein, Studer und Ruepp setzte danach auf Rundengewinn. Jedoch konnte das Feld wieder aufschliessen. Nach der vierten Wertung ging dieses Trio erneut auf Rundengewinn, der diesmal wenige Runden vor Schluss vollzogen werden konnte. Die doppelt zählende Schlusswertung gewann Studer, der sich damit diese Disziplin punktgleich vor Weinstein holte. Es folgten Ruepp, Rettig, Niklas Stelling (VC Singen) und Martin Portmann (RV Zürich).

In den neu im Reglement eingeführten Temporunden ging Rettig gleich zu Beginn auf Rundengewinn. Doch das Feld ließ ihm nicht mehr als eine halbe Runde Vorsprung. Zur Rennhälfte erfolgte erst der Angriff von Studer, dann von Ruepp. Schlussendlich gelang dem Trio Weinstein, Studer und Ruepp erneut ein Rundengewinn. Unterwegs sammelte Weinstein die meisten Punkte. Und erneut gelang es Studer sich punktgleich vor Ruepp zu platzieren und sich damit den zweiten Tagesrang hinter Weinstein und vor Ruepp zu holen.

Im Schüler- und Jugendrennen verlor Claudius Wetzel (VMC Konstanz) gleich zu Beginn die erste von zwei Chancen. Danach kam er bei seinem ersten Bahnrennen immer besser in Tritt und holte sich Rang vier hinter Maximilian und Benjamin Boos, sowie Niestroj. Im Punktefahren gewann Maximilian Boos jeden Wertungsprint. Um Rang zwei ging es dagegen zwischen Benjamin Boos und Niestroj ganz eng zu. Vor der letzten Wertung waren beide punktgleich. Im Schlusssprint platzierte sich Benjamin Boos vor Niestroj. Während Rang vier klar an Paul Wissert (VC Singen) ging, entschied danach wieder der Schlusssprint. Punktgleich holte sich Wetzel Rang fünf vor Hendrick Stelling (VC Singen).

In den Temporunden machten zuerst Leonie Boos (RSV Ellmendingen) und Lilli Wissert (VC Singen) die Tempoarbeit. Nach dem ersten Renndrittel griff Maximilian Boos erfolgreich an und holte sich einen Rundengewinn. Der Sieg war vergeben, so dass sich das Feld auf Platz zwei konzentrierte. Dies nutzte Boos für einen weiteren Angriff. Um wenige Meter konnte er einen zweiten Rundengewinn nicht mehr vollziehen. Rang zwei holte sich mit einem Punkt Vorsprung sein Bruder Benjamin vor Niestroj. Entsprechend war die Reihenfolge in der Tageswertung.

Bereits am 01.Juni geht es auf der Bahn mit dem zweiten Lauf um den WD-Dittus Bahn-Cup weiter.






<- Zurück zu: Bahn
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in