Badischer Radsportverband

22.09.2016

VON: BIRGIT RINKLIN, RIG HEGAU


Ruepp und Niestroj gewinnen WD-Dittus Bahn-Cup (22.09.2016)

Im Finale siegen ein entfesselter Peter Studer und Maximilian Boos...




Gemeinsame Siegerehrung der Schüler- und Jugendklasse, sowie Jugend- und Eliteklasse.

Die Gesamtsieger des WD-Dittus Bahn-Cups 2016 heißen Martin Ruepp (Strada Sport) bei der Elite und Ron Niestroj (VC Singen) bei den Nachwuchsfahrern. Beide konnten im Finale aufs Podest fahren und haben in der Endabrechnung einen Vorsprung von vier Punkten gegenüber den Tagessiegern des letzten Laufs. Diesen holte sich bei der Elite Peter Studer (RV Zürich) souverän mit Rundengewinnen. In den Nachwuchsklassen von U-13 bis U-17 setzte sich Maximilian Boos (RSV Ellmendingen) ebenfalls mit Siegen in allen Disziplinen durch.

In der Junioren- und Eliteklasse legte Studer gleich im Ausscheidungsrennen vor. Er gewann klar vor Ruepp und Nathan Müller (Team Heizomat). Im Punktefahren erfolgte nach der zweiten von zwölf Wertungen der Angriff von Studer. Im Feld schauten sich alle an. Zwar griffen Daniel Müller (RSC Donaueschingen), Niklas Rettig (Freundeskreis Uphill) und Nathan Müller immer wieder an, doch es kam zu keiner organisierten Verfolgung. So gelang Studer zur Rennhälfte der Rundengewinn. Dies nutzte Niklas Stelling (VC Singen) zum Angriff und sicherte sich die nächste Wertung. Danach ging der von taktischen Überlegungen befreite Studer auf den nächsten Rundengewinn. Und auch diesen vollzog er erfolgreich. Hinter ihm sammelte Ruepp die meisten Punkte. Um Rang drei kämpften Daniel und Nathan Müller, sowie Rettig, alle drei punktgleich vor der letzten Wertung. Hier setzte sich Daniel Müller vor Rettig und Nathan Müller durch. Es folgten Stelling, Manuel Henninger (RV Empfingen) und Seniorenfahrer Ralf Strölin (Ottenbach).

Im Temporennen gingen die ersten Runden an Ruepp und Nathan Müller. Dann setzte sich Studer mit einer halben Runde vom Feld ab. Erst kurz vor Schluß gelang Daniel Müller und Rettig die Ein- und Überholung von Studer. Während der Sieg klar an Studer ging, wurde es dahinter eng. Nathan Müller kam mit einem Punkt Vorsprung auf Rang zwei vor den punktgleichen Daniel Müller und Rettig. Rang fünf mit weiteren zwei Punkten zurück belegte Ruepp. In der Endabrechnung siegte Studer klar vor Ruepp, der um einen Punkt Nathan Müller auf Rang drei verwies. Die Cupwertung ging an Ruepp vor Studer und Nathan Müller. Stelling holte sich Rang vier mit zwei Zählern Vorsprung vor den punktgleichen Daniel Müller und Niklas Rettig.

In den Nachwuchsklassen setzte sich im Ausscheidungsrennen Boos in zwei knappen Sprints gegen Moritz Henninger (RV Empfingen) durch. Rang drei ging an den Gesamtführenden Niestroj. Im Punktefahren fiel Henninger die Kette runter. Knapp entgingen er und seine Kontrahenten einem Sturz, doch bis zum Wiedereinstieg hatte Boos schon weitere Punkte gesammelt. Im auseinander gefallenen Feld holte sich Boos sechs von sieben Wertungen und damit den Sieg vor Henninger und Niestroj. Die weiteren Plätzen gingen an Hendrick Stelling (VC Singen), Leonie Boos (RSV Ellmendingen) und Lilli Wissert (VC Singen).

Im Temporennen, bei dem es keine Rundengewinne gibt, kam es zum Zweikampf zwischen Boos und Henninger. Beide Fahrer entwichen dem Feld und lagen ständig punktgleich an der Spitze. In den letzten Runden überrundeten sie das Feld und gingen sofort wieder in Führung. Auf den letzten 300 Metern gelang es Boos, sich von um einige Meter von Henninger abzusetzen und den dritten Sieg einzufahren. Auf den weiteren Plätzen folgten Niestroj, Stelling, Wissert und Leonie Boos. Damit ging der Tagessieg an Boos vor Henninger und Niestroj. Dieser holte sich die Cupwertung mit vier Punkten vor Boos. Rang drei erkämpfte sich Leonie Boos, die zum jüngsten Jahrgang der U-13 gehört, mit ihrem Durchhaltevermögen und Beständigkeit. Punktgleich auf Rang vier kam ihr Bruder Benjamin vor Paul Wissert, der noch einen Punkt vor seinem Teamkollegen Hendrick Stelling rettete. Rang sieben ging an Victoria Stelling, die aufgrund eines Trainingsunfalls nicht teilnehmen konnte, vor Lilli Wissert (beide VC Singen).

Damit ist die Bahnradsaison 2016 zu Ende. Beim Sportlichen Leiter der RIG Hegau, Henry Rinklin, laufen bereits wieder die Vorbereitungen für 2017, unter anderem für das UCI-Rennen der 4-Bahnen-Tournee am Freitag vor Pfingsten mit den Olympiateilnehmern von 2016.

Tagesergebnisse:

Elite / Junioren

Jugend / Schüler

Gesamtstände:

Elite / Junioren

Jugend / Schüler






<- Zurück zu: Bahn
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in