Badischer Radsportverband

16.09.2016

VON: BIRGIT RINKLIN, RIG HEGAU


8. Lauf im WD-Dittus Bahn-Cup in Singen (15.09.2016) - Ruepp und Boos gewinnen im Bahnoval

Spannender Bahnradsport im WD-Dittus Bahn-Cup mit hauchdünner Entscheidung im Handicap...




Gemeinsame Siegerehrung der Schüler- und Jugendklasse, sowie Junioren- und Eliteklasse.

Beim achten Lauf im WD-Dittus Bahn-Cup auf der Radrennbahn in Singen fiel bei der Elite um Reifenbreite die Entscheidung über den Sieg in der letzten Disziplin Handicaprennen. Durch seinen Sieg konnte sich Martin Ruepp (Strada Sport) punktgleich vor Peter Studer (RV Zürich) den Tagessieg holen. Das Nachsehen hatte Nathan Müller (Team Heizomat). Sein Vorsprung aus den hart umkämpften Disziplinsiegen zuvor reichte nicht aus, er kam einen Punkt zurück auf Rang drei. Auch in den Nachwuchsklassen gab es enge Zweikämpfe und knappe Entscheidungen. In der Gesamtwertung bleiben vor dem Finale am kommenden Donnerstag Ruepp und Ron Niestroy (VC Singen) an der Spitze. In der Junioren- und Eliteklasse holte sich Müller mit einem langen Sprint den Sieg vor Studer und Ruepp. Im Punktefahren gab es zahlreiche Angriffe, so von Juniorenfahrer Niklas Rettig (Freundeskreis Uphill). Ruepp konnte alle neutralisieren und die ersten Wertungen gewinnen. Dann erfolgte der Angriff von Müller und Studer. Beide konnten sich entscheidend absetzen und einen Rundengewinn vollziehen. Studer ging danach gleich weiter auf Rundengewinn. Vollziehen konnte er ihn nicht mehr, jedoch gewann er mit den Wertungsrunden diese Disziplin vor Müller, Ruepp und Daniel Müller (RSC Donaueschingen).

Das Temporennen war in den ersten Runden sehr ausgeglichen. Danach griff Studer wiederholt an, konnte sich aber nicht von seinen schärfsten Konkurrenten Nathan Müller und Ruepp lösen. Müller setzte sich an der Spitze durch, hinter ihm wechselte Platz zwei ständig zwischen den beiden Schweizern. Diesen holte sich letztlich Ruepp mit einem Punkt Vorsprung. Dann kam die Entscheidung im Handicaprennen, einem Art Zeitfahren über 800m mit Abstand zwischen den Fahrern. Während Ruepp und Studer ihr Handicap aufholen konnten, gelang Müller dies nicht. Auf der Zielgeraden sprintete Ruepp noch um Reifenbreite an Rettig vorbei, Rang drei ging an Studer. Etwas zurück folgten Daniel Müller, Niklas Stelling (VC Singen), Nathan Müller und Ralf Strölin (MRSC Ottenbach). Damit verlor Müller die Führung und Ruepp konnte mit diesem Sieg seine Gesamtführung im WD-Dittus Bahn-Cup vor Studer und Müller ausbauen.

In den Nachwuchsklassen setzte sich im Ausscheidungsrennen Maximilian Boos mit einem langen Sprint auf den letzten beiden Runden vor seinem jüngeren Bruder Benjamin (beide RSV Ellmendingen) durch. Auf Rang drei fuhr der Gesamtführende Ron Niestroy (VC Singen). Im Punktefahren griff Niestroj zweimal an, kam aber nicht entscheidend weg. Dies gelang kurz danach Maximilian Boos. Kurz vor seinem Rundengewinn griff Benjamin Boos erfolgreich an. Auch Maximilian Boos ging nun auf doppelten Rundengewinn. Nachdem er seinen Bruder eingeholt hatte, schafften die beiden die Runde. Das Feld dahinter war weitgehend aufgelöst. In der Endabrechnung siegte Maximilian vor Benjamin und Niestroj. Es folgten die beiden Fahrer vom VC Singen, Paul Wissert und Hendrick Stelling.

Im Temporennen gab es ein ähnliches Bild. Die Brüder Boos holten sich die ersten Punkte. Dann griff Niestroj an. Doch die beiden Ellmendinger passten auf und neutralisierten nach einigen Runden seinen Angriff. Es siegte Max vor Benjamin Boos und Niestroj. Im Handicaprennen gab es hier keine Überraschungen mehr. Bereits nach dem ersten Renndrittel waren Maja Merk (RU Wangen), Lilli Wissert (VC Singen) und Leonie Boos (RSV Ellmendingen) von den drei Spitzenfahrern eingeholt. Auch diese Disziplin gewann Maximilian Boos vor seinem Bruder und Niestroj. Dies war auch das Ergebnis in der Tageswertung. Das deutliche Ergebnis spiegelt jedoch nicht die engen Sprints und knappen Entscheidungen auf allen Plätzen wider. In der Gesamtwertung bleibt Niestroj mit neun Punkten an der Spitze vor Maximilian Boos.

Am kommenden Donnerstag um 18h30 findet das Finale im WD-Dittus Bahn-Cup statt. Eine sehr spannende Rennserie mit neun Wettkampftagen seit Mai beschließt dann die Bahnsaison 2016.

Tagesergebnisse:

Elite / Junioren

Jugend / Schüler

Gesamtstände:

Elite / Junioren

Jugend / Schüler






<- Zurück zu: Bahn
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in