Badischer Radsportverband

24.06.2016

VON: BIRGIT RINKLIN, RIG HEGAU


3. Lauf im WD-Dittus Bahn-Cup in Singen (23.06.2016) - Enge Zweikämpfe im Bahnoval

Studer baut Führung aus – Niestroj übernimmt diese im WD-Dittus Bahn-Cup...




Gemeinsame Siegerehrung.

Im dritten Lauf um den WD-Dittus Bahn-Cup auf der Singener Radrennbahn entschieden insbesondere im Eliterennen knappe Sprints über die Podestplätze. Elitefahrer Peter Studer (RV Zürich) entschied mit einem Punkt Vorsprung den Tagessieg vor Martin Ruepp (Strada Sport). Juniorenfahrer Elias Maucher (RSV Öschelbronn) holte sich mit dem um Reifenbreite ersprinteten Sieg im Handicaprennen Rang drei vor der mehrfachen Deutschen Bahnmeisterin Franziska Brauße (TSV Betzingen), die sich auf die Juniorinnen-Weltmeisterschaft vorbereitet. In der Bei den Schülern- und Jugendfahrern holte sich Ron Niestoj mit seinem Sieg vor Leonie Boos (RSV Ellmendingen) und Lilli Wissert (VC Singen) das Leadertrikot.

In der Junioren- und Eliteklasse gewann Ruepp die erste Disziplin des Ausscheidungsfahrens vor Studer und Brauße. Im Rundenrekordfahren siegte Studer mit fünf Hundertstelsekunden vor Ruepp. Maucher holte sich Rang drei. Im Temporennen setzte sich zuerst Brauße an die Spitze und holte über mehrere Runden die Punkte. Dann übernahm Ruepp die Führung, in seinem Windschatten Studer. Zur Rennhälfte griff Studer an und holte sich rasch eine halbe Runde Vorsprung. Ruepp ging zwar in die Verfolgung und holte sich den einen Punkt für den zweiten Platz, in der Endabrechnung musste er sich jedoch um einen Punkt gegenüber Studer geschlagen geben. Brauße kam auf Rang drei.

Das 1.000m Zeitfahren gewann Studer mit zwei Sekunden Vorsprung vor Ruepp und sechs Sekunden vor Maucher. Damit lag vor dem abschliessenden Handicaprennen Studer zwei Punkte vor Ruepp und Brauße punktgleich mit Maucher auf Rang drei. Während Studer seinen Rückstand nicht aufholen konnte, wurde Brauße erst auf der Ziellinie von Maucher übersprintet. Ruepp holte sich eine halbe Radlänge dahinter Rang drei. Damit verfehlte er um einen Punkt den Tagessieg und die Rückeroberung des Führungstrikots von Studer. Dieser führt nun durch den Sieg mit zwei Punkte vor Ruepp.

In der Schüler- und Jugendklasse gingen zahlreiche Fahrer aufgrund besonderer Vorgaben für die Deutschen Straßenmeisterschaften nicht an den Start. Jugendfahrer Ron Niestroj (VC Singen) holte sich zuerst souverän den Sieg im Ausscheidungsfahren vor den beiden Schülerinnen Boos und Wissert. Dieses Ergebnis gab es auch im Rundenrekordfahren und im Temporennen. Im 500m Zeitfahren holte sich Wissert, die ihr erstes Bahnrennen fuhr, mit einer Sekunde Vorsprung Rang zwei vor Boos und hinter Niestroj. Im Handicaprennen machte Niestroj seinen Tagessieg und damit die Führung in der Gesamtwertung perfekt. Leonie Boos gelang mit dem zweiten Platz der Sprung auf Rang drei in der Jahreswertung. Am 14. Juli findet der vierte Lauf im WD-Dittus Bahn-Cup statt. Am Samstag, den 23. Juli eröffnen die Steherfahrer ihre Saison in Singen. Auch die Oldtimermotorräder werden dann wieder im Oval sein.

Tagesergebnisse:

Elite / Junioren

Jugend / Schüler

Gesamtstände:

Elite / Junioren

Jugend / Schüler






<- Zurück zu: Bahn
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in