Badischer Radsportverband

27.03.2017

VON: BIRGIT RINKLIN, RIG HEGAU


Erfolgreiche Revanche von Markus Bauer im Finale des Schmolke-Carbon-Cups in Pfullendorf (26.03.2017)

Stephan Duffner gewinnt Gesamtwertung – Dariusz Wozniak feiert den fünften Sieg...




Bild 1: Rennen 2 - Zieleinfahrt.


Bild 2: Rennen 3 - Siegerehrung.


Bild 3: Rennen 1 - Siegerehrung.


Bild 4: Rennen 2 - Siegerehrung.

Markus Bauer (Kreidler Werksteam), Vierzehnter der Deutschen Crossmeisterschaften, setzte sich am Sonntag auf der Finaletappe des Schmolke-Carbon-Cups in Pfullendorf solo gegen das Team Heizomat durch. Am Samstag in Zoznegg noch Zweiter hinter Nathan Müller, gewann er am Sonntag mit sieben Sekunden Vorsprung vor Johannes Adamietz, Lokalmatador Pascal Treubel und Müller (alle Team Heizomat). Die Gesamtwertung im Cup sicherte sich Stephan Duffner (RC Villingen), der auf Rang zehn das Feld ins Ziel führte. Dariusz Wozniak (Talvi Sport) holte sich den fünften Etappensieg im sechsten Rennen und verteidigte damit die Cupwertung bei den Senioren.

Im Rennen der Elite und Junioren griff das Team Heizomat bereits in der ersten von sechzehn Runden mit Adamietz an. Vier Verfolger mit Bauer, Mario Spengler (BMC Development Team), Simon Redmers und Laurin Winter (beide Team Heizomat) setzten nach. Eine Runde später konnten Treubel, Müller und Fabio Nappa (RSV Öschelbronn) aufschliessen. Damit waren in der acht Mann starken Spitze alle fünf Fahrer des Teams Heizomat vertreten. Das Feld mit Duffner resignierte ein wenig, dies nutzten die Junioren zur Flucht. Zur Rennhälfte fielen Nappa und Winter aus der Spitze zurück, die Junioren Pirmin Benz (RSG OG-Fessenbach) und Kim Heiduk (RSV Öschelbronn) waren in der Verfolgung. Das stark dezimierte Feld hatte bereits zwei Minuten Rückstand. Fünf Runden vor Schluß zerfiel die Spitze. Vorne fuhren Bauer und Adamietz weg, es folgten Treubel und Müller, sowie solo Spengler und Redmers. Im Schlußanstieg griff Bauer an und gewann mit sieben Sekunden vor Adamietz. Treubel holte sich fünfzehn Sekunden später im Spurt Rang drei vor Müller. Es folgten Spengler und Redmers. Juniorenfahrer Benz kam im Sprint gegen Heiduk auf Rang sieben. Die Gesamtwertung kontrollierte Duffner aus dem Feld. Sein schärfster Konkurrent Raphael Bertschinger (Team Erdgas Schwaben) konnte nicht am Start sein. Rang drei im Cup sicherte sich Gregor Menzel (FKU Racing Team) vor Treubel und Daniel Müller (RSG Heilbronn). Bei den Junioren gewann Felix Stehli vor Yves Kuhnen (beide Radsport Flatera Uster).

Im Rennen zwei bildete sich bei den Jedermännern im ersten Renndrittel eine sechs Fahrer starke Spitze, die sich zur Rennhälfte halbierte. In der Schlußrunde griffen Stephan Schairer und Arndt Puls (beide RSG Zollern Alb) an und machten den Sieg vor Oliver Keppeler (RSV Sonthofen) unter sich aus. Puls holte sich den Tagessieg, Schairer den Cupsieg. Vorjahressieger Marcel Bergelt (Sword Cycling) führte die Verfolger ins Ziel und sicherte sich Rang zwei in der Cupwertung. Bei den Lizenzfahrern der Jugend, Frauen und Senioren griffen in der zweiten Runde Senior Dariusz Wozniak (Talvi Sport) und die beiden Jugendfahrer Moritz Bader (RSC Biberach) und Felix Bauer (RSV Hofweier) an, jedoch ohne Erfolg. In Runde fünf gelang Wozniak und Bader die Flucht, Bauer verpasste den Anschluss und ging solo in die Verfolgung. In der vorletzten Runde griff Wozniak erneut an und siegte solo vor Bader. Bauer holte sich Rang drei. Mit seinem fünften Sieg in sechs Rennen gelang Wozniak souverän die Cupverteidigung vor Stefan Keller (Team Fitness Turm) und Martin Ruepp (Strada Sport). Die Cupwertung in der Jugendklasse sicherte sich Fabian Keller (RSV Öschelbronn), in der Frauenklasse Lydia Bernhard (VC Singen) mit dem dritten Tagesrang. Bei den Juniorinnen gewann Thalia Möller (RSV Friedrichshafen) vor Corinna König (Lexware). In der Gesamtwertung tauschten die beiden Fahrerinnen die Plätze.

Im Nachwuchsrennen über sieben Runden formierte sich in der zweiten Runde eine Spitzengruppe mit fünf Fahrern aus der U-15 Klasse. In der Verfolgung war ein Trio mit zwei weiteren U-15 Fahrern und Simone Roßberg (Erms-bike Junior Team), Vierte der Deutschen Meisterschaften im Cross-Country in der U-17. Vorne harmonierten die Fahrer und bauten ihren Vorsprung auf über drei Minuten auf das Feld aus. Am letzten Anstieg griff Matteo Groß (RV Reute) an und holte sich nach Zoznegg seinen zweiten Sieg an diesem Wochenende. Wenige Sekunden später sprinteten Vereinskollege Elias Steigert, Luca Hufnagel (SV Reudern) und Yanis Markwalder (Pro Cycling Event Team) auf die Plätze. Finn Treudler (Biketeam Aadorf) sicherte sich mit Rang fünf den Cupsieg vor Leon Heinemann (RSG OG-Fessenbach) mit Rang sechs. Roßberg gewann mit Rang acht hinter Wanja Russenberger (GS Russi) ihre Klasse. Weitere Etappendoppelerfolge erzielten Jannis Rapp, U-13, (RSC Wörth), Lena Moisescu, U-13, (RSV Rheinfelden) und Hanna Höfer, U-15, (RSG Zollern Alb). Alle drei gewannen auch die Cupwertungen in ihren Klassen. Bei den jüngsten holte sich Benedikt Benz (RSG OG-Fessenbach) einen weiteren Sieg, die Gesamtwertung ging an Luca Fesenmeier (RSV Hochschwarzwald).


Resultate:

Ergebnis Rennen 1 (nach Klasse)

Ergebnis Rennen 2 (nach Klasse)

Ergebnis Rennen 3 (nach Klasse)

Gesamtstände
:

Rennen 1 (nach Klasse)

Rennen 2 (nach Klasse)

Rennen 3 (nach Klasse)






<- Zurück zu: Straße
 


Partner und Förderer des Badischen Radsport-Verbandes
 
Wir bewegen Baden.
 
 
Alles, was ein Mountainbikeherz höher schlagen lässt!
 
 
Finanzberatung, so individuell wie Sie.



Deutsches Radsportabzeichen
 



Werde ein Fan des BRV e.V.
 



Reinhören in den Podcast
 



Zur BRV Bildergalerie
 



Radball in Baden
 



Rennserien
 
 
 
 
 
 
 



Mitglied in